Lions-Club Hilden unterstützt "Projekt: Hilfe mit Konzept", ein Fortbildungs- und Qualifizierungsangebot für Integrationshelfer

Begonnen hat alles mit einer Großspende des Hildener Lions Clubs im Mai 2013 aus den Adventskalendereinnahmen des Vorjahres.

Ziel unseres Vereins ist es die Inklusion in den Hildener Schulen zu unterstützen und voranzubringen. Eine wesentliche Rahmenbedingung für eine gelingende schulische Inklusion ist der Einsatz von gut ausgebildeten Inklusionsbegleitern (auch Integrationshelfer oder Schulbegleiter genannt), die die behinderten Schüler und Schülerinnen in der Schule individuell unterstützen. An der Hildener Vorreiterschule OGS Am Elbsee gibt es derzeit eine Vielzahl von Schülern und Schülerinnen, die einen solchen Integrationshelfer an ihrer Seite haben. Allerdings sind diese nur selten für ihre anspruchsvolle Aufgabe ausgebildet und speziell qualifiziert.

 

Hier setzte das vom Hilfswerk des Lions Clubs Hilden geförderte Projekt an. Folgende Maßnahmen konnten wir beginnend mit November 2013 erfolgreich umsetzen: 

 

Weiterlesen...

Stellungnahme „Errichtung und Verteilung von Kompetenzzentren im Kreis“

 

Erste Stellungnahme zum vorliegenden Basispapier „Errichtung und Verteilung von Kompetenzzentren im Kreis“.

Der Kreis Mettmann hat die Erstellung eines Schulentwicklungsplans für die Förderschulen im Kreis Mettmann beauftragt. Er sieht Kompetenzzentren als wesentliche Instrumente, um die von der Landesregierung auf der Basis der UN-Behindertenrechtskonvention formulierten Ziele des Elternwahlrechts und der Inklusion auch für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf umzusetzen.

 

Weiterlesen...

UN-Behindertenrechtskonvention wird die Hildener Schullandschaft verändern

 

Die neue UN-Behindertenrechtskonvention wird die Hildener Schullandschaft verändern.

Die Elterninitiative „Eine Schule für alle“ des Hildener Vereins „Gemeinsam Leben Lernen e.V.“ setzt sich für eine konkrete Umsetzung der neuen UN-Behindertenrechtskonvention in der Hildener Schullandschaft ein. Der gemeinsame Unterricht von behinderten und nicht behinderten Kindern muss auch in Hilden zur Normalität werden.

 

Weiterlesen...

INKLUSIONSFEST NRW

 

INKLUSIONSFEST NRW, LANDTAGSWIESE DÜSSELDORF, 5. Mai 2010, 10.30 bis 13 Uhr

Vier Tage vor der Landtagswahl werden am Landtag in Düsseldorf tausende Menschen aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens öffentlich für ein inklusives Bildungssystem eintreten. Ab 10.30 Uhr werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene von Paderborn und Siegen bis Aachen und vom Münsterland bis Bad Godesberg am Landtag eintreffen. Aus Köln legen rund 500 TeilnehmerInnen mit einem Schiff im Medienhafen an. Auch Mitglieder des Hildener Vereins Gemeinsam Leben Lernen e.V. werden teilnehmen. Die Veranstaltung wird vom Kölner Verein mittendrin e.V. (www.eine-schule-fuer-alle.info) organisiert; geplant ist ein buntes Programm.

 

Weiterlesen...

Antrag zur Inklusion an den Bürgermeister u?bergeben

GLL Elterninitiative "Eine Schule fu?r alle" hat einen Antrag zur Inklusion gema?ß Gemeindeordnung § 24 dem Bu?rgermeister u?bergeben!

Der Hildener Verein Gemeinsam Leben Lernen e.V. (GLL) hat sich in den vergangenen 25 Jahren sehr stark fu?r die Integration behinderter Kinder und Jugendlicher in Hilden eingesetzt. So geht der Gemeinsame Unterricht (GU) behinderter und nicht behinderter Kinder an den Hildener Grundschulen auch auf die Initiative des Vereins in tatkra?ftiger Kooperation mit der Stadt Hilden zuru?ck.

Die Elterninitiative „Eine Schule fu?r alle“ des Vereins regt nun in Form eines Antrags an den Rat der Stadt Hilden die Erarbeitung eines Inklusionsplans fu?r die Hildener Schulen( ) an. Der Antrag gema?ß Gemeindeordnung § 24 wurde am 20.01.2011 Herrn Bu?rgermeister Horst Thiele u?bergeben.

Weiterlesen...